You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Zugänge für Baustelle und Industrie

Inhalt

Für den Einsatz im Bau oder Industrie können mit PERI Systemgerüsten Zugänge zu höhergelegenen Arbeitsplätzen realisiert werden. Zielgruppe sind Menschen, die am Bau oder in der Industrie beschäftig sind, in der Regel Arbeitskleidung und eine Sicherheitsausrüstung tragen. Die beiden Systeme PERI UP EASY und PERI UP FLEX lassen sich flexibel kombinieren und decken so eine enorme Anwendungsbreite ab.

Mit den Systemen lassen sich auch Zugänge für den öffentlichen Bereich umsetzen.

Der PERI UP Gerüstbaukasten

Modulgerüst PERI UP Flex und Rahmengerüst PERI UP Easy

Neben der besonderen Verbindungstechnik bietet die PERI UP Gerüsttechnik ein durchgängig metrisches Raster: Alle PERI UP Systembauteile wie Stiele, Riegel und Beläge sind im Längenraster von 25 cm bzw. 50 cm verfügbar, auch die System- und Belagbreiten berücksichtigen den Meter als Basiseinheit.

Das Modulgerüst PERI UP Flex nutzt in der Regel 25 cm breite Stahlbeläge mit Längen von 50 cm bis 300 cm für alle Anwendungen vom Trag- über verschiedene Arbeitsgerüste bis hin zu Zugangslösungen. Die PERI UP Easy Rahmen für die Anwendung als Fassadengerüst sind mit 67 cm und 100 cm Systembreite verfügbar; hier können je nach Breite sowohl Kombibeläge mit 67 cm Breite sowie 33 cm oder 25 cm breite Stahlbeläge eingesetzt werden.

Da auch alle Höhenmaße des Modulund des Rahmengerüsts identisch sind, sind beide Anwendungen auch in horizontaler Ebene nahezu unbegrenzt kombinierbar.

 

Mit der PERI UP Gerüsttechnik lässt sich mit einer minimalen Anzahl von Systembauteilen eine bisher nicht mögliche Anwendungsvielfalt erreichen. An den vertikalen Systembauteilen sind Rosett-Knoten integriert, an denen horizontale Bauteile direkt und ohne Kupplungen angeschlossen werden. Diese Verbindungstechnik ist nicht nur schnell und sicher, sie hebt darüber hinaus die Grenzen zwischen Rahmen- und Modulgerüst auf.

Der Gravity Lock für die sichere und schnelle Riegelmontage

Der Anschluss am PERI UP Riegel hat die Form eines Keils, der in die Rosettenöffnung eingehängt wird. Dabei fällt der Sicherungskeil durch sein Eigengewicht in die Rosettenöffnung und verriegelt selbsttätig. Mit einem Hammerschlag wird der Keil dann einfach festgeschlagen.

Einfaches und sicheres Ein- und Ausbauen der Beläge

Bei allen PERI UP Belägen ist die Abhebesicherung integriert (Locking Deck): Der Bügel des Belags untergreift den rechteckigen Riegel ohne weitere Maßnahmen. Die PERI UP Beläge sind damit nach dem Einlegen ohne Zusatzbauteile in ihrer Position und gegen Abheben gesichert. Bei Bedarf können die Beläge später auch feldweise ausgebaut werden (z. B. zum Einbringen von Material).

Schneller Anschluss der Systembauteile am Rosett-Knoten

An den Rosett-Knoten der PERI UP Stiele oder auch des PERI UP Easy Rahmens lassen sich Riegel direkt einhängen. Damit können z. B. PERI UP Flex Treppen mit 75 cm Breite ohne zusätzliche Rahmenzüge oder Kupplungen am Rahmengerüst angeschlossen werden. Der Übergang von der Treppe zum Gerüstfeld ist ohne Lücke abgedeckt, Spaltabdeckungen werden nicht benötigt.

Ein Baukasten für alle Anwendungen

Durch den integrierten Gerüstknoten am Easy Rahmen ist PERI UP Easy mit dem Modulsystem PERI UP Flex kombinierbar. So lassen sich z. B. Konsolen und auch Riegel zur Errichtung vorgebauter Treppen schnell und ohne Zubehör anschließen.

Leiteraufstiege


Senkrechte Leiteraufstiege

Zugänge zu hochgelegenen Plattformen

An hohen und schlanken Bauteilen, wie z. B. Stützen oder Schornsteinen, sind senkrechte Leiteraufstiege die günstigste Lösung.

In Schüssen von etwa 2,00 m werden die Leitern mit dem Gerüst verbunden. Der anklemmbare Rückenschutz sorgt für die notwendige Sicherheit beim Auf- und Abstieg.

Mit einem senkrechten Leiteraufstieg lassen sich große Höhen auf dem kürzesten Weg erreichen – allerdings ohne Möglichkeit eines gleichzeitigen Materialtransportes.

PERI UP Modulelemente Leiteraufstieg

Leiteranschluss UAC

Rückenschutz 75
Rückenschutz 150

Leiter 180/6

Ausstiegsleiter 180/2

Leiterfuß



Durchstiege und Durchstiegsbeläge

Lösungen für Mannlöcher und kurze Feldlängen

Die Gerüstnutzer müssen häufig die Arbeitsebene innerhalb des Gerüstes wechseln. Durchstiege und Durchstiegsbeläge ermöglichen es ihnen sicher von einer Gerüstebene auf die darüber- oder darunterliegende Ebene zu gelangen.

Durchstiege bestehen aus einem Rahmen mit Klappe und kurzem Belagstück sowie einer Einhängeleiter. Werden Durchstiege im Inneren von Behältern eingesetzt stehen oft nur kleine Mannlöcher (ca. 55 cm bzw. 22 Zoll) für den Materialtransport zur Verfügung. Auch bei kurzen Feldlängen sind Durchstiege die passende Lösung.

Der Durchstiegbelag besteht aus einer Klappe als Durchstiegsöffnung, die in einem längeren Belag integriert ist sowie einer Einhängeleiter. Die Klappe lässt sich zum Durchstieg öffnen und verschließt sich danach wieder. In geschlossenem Zustand lassen sich die Durchstiege und Durchstiegsbeläge als Arbeitsfläche nutzen.

PERI UP Modulelemente Durchstiege und Leitern

Durchstieg UAF 75 x 100

Durchstiegsbelag UAL-3, 75 x 150/3
Durchstiegsbelag UAL-3, 75 x 200/3
Durchstiegsbelag UAL-3, 75 x 250/3

Leiter Flex UEL mit Haken

Leiter UAF 200



Durchstiegsbeläge und Leitergangtafeln

Beläge mit Leiter für Fassadengerüste

Bei flächenorientierten Arbeitsgerüsten verbinden Durchstiegsbeläge und Leitergänge die verschiedenen Arbeitsebenen. Diese Zugänge sind von allen Möglichkeiten am leichtesten und schnellsten montiert, zudem sind sie besonders kostengünstig.

Leitergangtafeln sind in den Längen von 2,50 m und 3,00 m erhältlich, damit die integrierte Leiter im eingeklappten Zustand unter den Belag passt. Wird die integrierte Leiter nach oben geklappt und die Luke geschlossen, lässt sich das Gerüst auf ganzer Breite nutzen. Ist ein Fassadengerüst besonders lang, werden Leitergangtafeln in Abständen von etwa 20 m eingebaut, um die Laufwege kurz zu halten.

Alternativ können Durchstiegsbeläge mit einer zugehörigen separaten Einhängeleiter genutzt werden. Für das Rahmengerüst PERI UP Easy sind Durchstiegsbeläge und Leitergangtafeln mit 67 cm Breite verfügbar.

PERI UP Modulelemente Durchstiegsbeläge und Leitergangstafeln

Durchstiegbelag EAW-L 200

Leiter EAL

Leitergangtafel EAW-L 250

Leitergangtafel EAW-L 300


Treppen bis 2,0 kN/m²


PERI UP Flex Treppe 75

Anpassungen im 25-cm-Raster

Treppenläufe im Rastermaß des Gerüsts PERI UP Flex bieten hohe Flexibilität und alle Vorteile eines Modulgerüsts. Die Treppen mit 75 cm Breite dienen als Zugang zu Arbeitsplätzen oder zu Baustellen bis 90 m Höhe.

Die Breite aller Beläge sowie auch der PERI UP Flex Treppe 75 passt zu den Rastermaßen der Stiele und Riegel (25 cm bzw. 50 cm). Sie werden auf den Horizontalriegeln UH montiert. All das führt zu einer hohen Flexibilität für Gerüstanpassungen.

Höhenanpassungen an Gebäudeöffnungen erfolgen unabhängig von den Etagenhöhen mit Konsolen und kurzen Treppenläufen mit 1,50 m Länge sowie 50 cm bzw. 100 cm Höhe.

Modulelemente PERI UP Flex Treppe 75

Konsole UCM 75 mit Zapfen

Riegel an Treppe UAS 75

Treppengeländer UAG

Dreiecksanker an Innen- und Außenstiel

Kurzer Anker nur an Innenstiel

Treppengeländer UAH

Gerüsttreppe UAS 75 x 75/50

Gerüsttreppe UAS 75 x 150/50 S
Gerüsttreppe UAS 75 x 150/50 T

Gerüsttreppe UAS 75 x 150/100 S
Gerüsttreppe UAS 75 x 150/100

Gerüsttreppe UAS 75 x 250/200
Gerüsttreppe UAS 75 x 300/200



PERI UP Flex Treppe 75

Höhenanpassungen auf Konsolen

Die Höhenanpassungen erfolgen durch seitlich angebaute Konsolen. Der Treppenturm bleibt dadurch mit seinen Etagenhöhen von 2 m über die gesamte Höhe erhalten. Das vereinfacht Planung und Montage.

Zur Stabilisierung der Konsolen reicht der Einbau weniger Zusatzbauteile im Treppenturm. Zusätzliche Anker sind nicht notwendig.

Mit dem an eine Treppenstufe eingehängten „Riegel an Treppe“ lassen sich Höhenausgleiche bis zu 50 cm als Rampe mittels Industriebelägen schaffen.

Zur Übersicht der Modulelemente

Kleinere Höhenanpassungen werden durch Rampen mit Industriebelägen gelöst, wobei das Rechteckprofil zum Befestigen der Beläge durch den „Riegel an Treppe“ an eine Treppenstufe montiert wird.


PERI UP Flex Treppe 75

Bau- und Ausbautreppen für Treppenlöcher

Mit der Bau- und Ausbautreppe lassen sich kompakte Zugänge im Inneren von Gebäuden mit kleinen Treppenlöchern erstellen. Die Treppe dient gleichzeitig als Arbeitsplattform für die Bearbeitung der Wandseiten.

Die Treppenläufe im Rastermaß des Modulgerüstes PERI UP Flex bieten die nötige Anpassungsfähigkeit von Treppen an kleine Räume und enge Geometrien.

Mit Standardbauteilen können Zugänge zu allen Etagen in Höhenschritten von 25 cm geschaffen werden. Regelausführungen liegen für die häufige Etagenhöhe von 2,75 m vor.

Zur Übersicht der Modulelemente


PERI UP Flex Treppe 75

Zugang zum tiefer gelegenen Arbeitsplatz

Die PERI UP Treppentürme lassen sich besonders schnell und kostengünstig montieren, wenn die Stiele zugfest miteinander verbunden und ganze Treppenabschnitte mit dem Kran versetzt werden.

So lassen sich auch abgehängte Treppen für Zugänge an Kletterschalungen oder in Schächten (z. B. bei U-Bahn- Baustellen) realisieren. Die Stiele werden mit Schrauben und Muttern zugfest verbunden, wobei jeder Anschluss bis zu 19,7 kN zulässige Zugkraft übertragen kann. Damit sind theoretisch bis zu 40 Gerüstetagen als Hängegerüst ausführbar.

Zur Übersicht der Modulelemente


PERI UP Flex Treppe 75

Zugang vom Bauwerk zur Kletterschalung

Im Allgemeinen stehen Treppen vor oder in einem Bauwerk und verbinden den Boden mit verschiedenen Ebenen des Gebäudes. Dass Treppen auf der Baustelle noch ganz anders eingesetzt werden können, zeigen diese Beispiele.

Bei Kletterschalungen lassen sich Kletterkonsolen als Basis für Treppen nutzen. Damit sind sie unabhängig von einer Gründung am Boden und können Nachlaufbühnen mit verschiedenen Etagen des Bauwerkes verbinden.

Zur Übersicht der Modulelemente

Treppen bis 3,0 kN/m²


PERI UP Flex Treppe 100

Treppe mit 1,00 m Breite aus leichten Einzelteilen

Die PERI UP Flex Treppe 100 wird als 10-stieliger Turm mit separaten Podesten aufgebaut und für Baustellen mit höheren Anforderungen an Lasten und Begehbarkeit eingesetzt.

Mit 100 cm Stufenbreite ist der Treppenturm bequem zu begehen – auch bei Gegenverkehr. Bei einer zulässigen Belastung von 3,0 kN/m² kann er bis zu 50 m Höhe aufgebaut werden. Die Montage ist einfach und schnell ohne Werkzeug zu erledigen: die Wangen werden montiert und dann mit Stufen belegt, die sich beim Einbau verzahnen. Die oberste Stufe sichert alle anderen.

Modulgerüst PERI UP Flex

Modulelemente PERI UP Flex Treppe 100

Endstufe UAE 100 Endstufe UAE 100

Treppenwange UA 125/100
Treppenwange UA 250/200

Treppenstufe UAR 100

Industriebelag Stahl UDI 25 x 50
Industriebelag Stahl UDI 25 x 75
Industriebelag Stahl UDI 25 x 100
Industriebelag Stahl UDI 25 x 125
Industriebelag Stahl UDI 25 x 150
Industriebelag Stahl UDI 25 x 200
Industriebelag Stahl UDI 25 x 250
Industriebelag Stahl UDI 25 x 300

Stahlbelag UDG 25 x 50
Stahlbelag UDG 25 x 75
Stahlbelag UDG 25 x 100
Stahlbelag UDG 25 x 125
Stahlbelag UDG 25 x 150
Stahlbelag UDG 25 x 200
Stahlbelag UDG 25 x 250
Stahlbelag UDG 25 x 300

Kantenwinkel UH 100

Bordblech Stahl UPY 150
Bordblech Stahl UPY 200



PERI UP Flex Treppe 100

Rutschsichere Zugänge zu Baustellen oder in Gebäude

Die Rutschsicherheit ist – neben dem Lastabtrag – eine wichtige Anforderung an alle Treppen. Die Stufen der PERI UP Flex Treppe 100 sind daher genauso perforiert wie der Belag UDG. Die nach oben gebogenen, trompetenförmigen Öffnungen sind selbst mit ölverschmierten Schuhen sicher begehbar. Mit einem zusätzliche Kantenwinkel auf dem Horizontalriegel am Antritt der Treppe ist auch die obere Ecke rutschsicher.

Auch das Herabfallen kleiner Gegenstände wird verhindert: Die Treppenstufen sind mit geschlossenen Stegen ausgeführt, entlang der Podeste bilden Bordbleche den Abschluss.

Zur Übersicht der Modulelemente


PERI UP Flex Treppe 125

Lichte Breite von 1,20 m optimal für viele Personen

Der Treppenlauf der PERI UP Flex Treppe 125 unterscheidet sich von der PERI UP Flex Treppe 100 lediglich durch die breiteren Stufen; alle anderen Bauteile sind gleich. Die maximale Höhe der Treppe in der Regelausführung reduziert sich aufgrund der größeren Flächen für die Verkehrslasten auf 40 m.

Mit Stufenbreiten von 125 cm wird die in manchen Ländern geforderte lichte Breite zwischen den Stielen von 120 cm erfüllt. Geht man von einer Schulterbreite eines Menschen von 60 cm aus, ist ein sehr bequemes Passieren auf der Treppe möglich. Sinnvoll ist diese Treppe vor allem bei Baustellen mit starkem Personenverkehr in Auf- und Abwärtsrichtung.

Modulelemente PERI UP Flex Treppe 125

Endstufe UAE 125

Treppenstufe UAR 125

Treppenwange UA 125/100
Treppenwange UA 250/200

Kantenwinkel UH 125


PERI UP – Zugangstechnik für Baustelle, Industrie und den öffentlichen Bereich.

Über 50 Seiten wertvolles Fachwissen -  kompakt, anschaulich und praxisnah.

 

PERI Ansprechpartner

Finden Sie den richtigen PERI Ansprechpartner für Ihre Projekte.

Vertriebskontakte weltweit

Schreiben Sie uns