Der 26 m hohe hintere Turm war eine komplexe Konstruktion, da er nicht wie üblich verspannt und verankert werden konnte. Außerdem befand sich eine historische Statue in der Mitte des Gerüsts, die geschützt werden musste.
(Foto: PERI SE

Mit 200 Tonnen PERI UP Gerüst visionäres Bühnendesign verwirklicht

Der Weltjugendtag (WJT) ist ein internationales Event, bei dem alle zwei bis drei Jahre junge Menschen aus der ganzen Welt zusammenkommen, um den Papst zu treffen. Papst Johannes Paul II rief den WJT ins Leben, der zum ersten Mal 1986 in Rom und seither in zahlreichen Städten weltweit stattfand. 2023 wurde das Event in der ersten Augustwoche in Lissabon ausgetragen und lockte etwa 1,5 Millionen Teilnehmende an.

Mitte April wandte sich die WJT-2023-Stiftung wegen eines Gerüsts und technischer Unterstützung für die temporäre Bühne an PERI. Diese Aufgabe brachte einige Herausforderungen in Sachen Logistik, Kalkulation und Personalaufwand mit sich. Dank der Flexibilität des PERI UP Gerüstbaukastens, anschaulicher Visualisierungen anhand von 3D-Modellen sowie der Zusage, 200 Tonnen Material pünktlich zu liefern, konnte PERI den Auftrag gewinnen.

Herausforderungen beim Aufbau der hinteren Türme

Die Bühne befand sich im Parque Eduardo VII und bestand aus mehreren Bereichen: dem Bühnenbereich, der Haupttribüne sowie der emporragenden hinteren Turmkonstruktion.

Eine besondere Herausforderung stellte der Aufbau der beeindruckenden hinteren Türme dar, deren Größe einem olympischen Schwimmbecken entsprach: 26 Meter hoch, 40 Meter breit und bis zu 12,5 Meter tief, einschließlich 115 Tonnen Gegengewichte. Zusätzlich befand sich das Denkmal für die Revolution vom 25. April innerhalb der Gerüstkonstruktion. Dieses musste geschützt werden, weshalb die übliche Verspannung nicht möglich war. Eine weitere Herausforderung bestand darin, eine Bühne zu konzipieren, die den starken Winden standhielt, die am Aufbauort ständig vorherrschen.

Technische Exzellenz mit Gerüstlösungen von PERI und 3D-Planung

Für das Engineering bestand die größte Herausforderung darin, eine hohe und schlanke Bühne zu planen. Um die Anforderungen des Kunden zu erfüllen, wurden Elemente des PERI UP Gerüstbaukastens verwendet und durch 4.000 Meter VT 20 Alpha Schalungsträger und 2.000 Quadratmeter 3-Schicht-Sperrholzplatten ergänzt, mit denen mehrere Plattformen gebildet wurden. Die Verankerung der Struktur an den Gegengewichten erfolgte mit SRU Stahlriegeln und Ankerstäben.

Die 3D-Planung spielte bei diesem Projekt eine wichtige Rolle. Sie lieferte eine visuelle Darstellung aller potenziellen Hindernisse und diente sowohl dem Planungs- als auch dem Installationsteam als Hilfestellung bei der Erkennung und Bewältigung von Problemen, Anpassungen und Änderungen. Unter anderem unterstützte sie auch bei der Realisierung mehrerer Durch- und Zugänge sowohl für die Künstler als auch für die Teilnehmer.

Die gestalterischen Vorstellungen des Auftraggebers konnten dank PERI UP umgesetzt und gleichzeitig mit den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen versehen werden.

Die Expertise von PERI als echter Kundenvorteil

Die Expertise von PERI ermöglichte eine pünktliche Lieferung der Materialien, einen effizienten Aufbau und somit die Erfüllung der Zielvorgaben innerhalb des definierten Zeitplans. Eine offene Kommunikation und schnelle Lösungen bei ungeplanten Herausforderungen trugen ebenfalls zur rechtzeitigen Errichtung der Bühne für den Weltjugendtag bei, sodass dieser sicher und reibungslos stattfinden konnte.

Datum
13 Dezember 2023
Standort
Lissabon, Portugal
Der 26 m hohe hintere Turm war eine komplexe Konstruktion, da er nicht wie üblich verspannt und verankert werden konnte. Außerdem befand sich eine historische Statue in der Mitte des Gerüsts, die geschützt werden musste.
(Foto: PERI SE

Download Presseinformation

Die Bilder im Detail

Im folgenden erhalten Sie einen Überblick über die im Presseset enthaltenen Bilder.

Auftraggeber

WJT-2023 Stiftung | Lissabon, Portugal

Projektbetreuung

PERI Iberia | Portugal

Ansprechpartner

Bitte wenden Sie sich für weitergehende Fragen zu Text- oder Bildmaterial direkt an unsere Presseabteilung.