You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Citytunnel Malmö, Schweden

Citytunnel Malmö, Schweden - Der südliche Einfahrtsbereich wird auf etwa 1,5 Kilometer Länge in offener Bauweise ausgeführt.
Citytunnel Malmö, Schweden - Die variable Träger-Wandschalung PERI VARIO GT 24 wird mittels Fahrwagen exakt positioniert.
Citytunnel Malmö, Schweden - Die PERI Tunnelschalungslösung ermöglicht die Fertigstellung des Malmö Citytunnels im 10-Tages-Takt.
Citytunnel Malmö, Schweden - Mit den beiden Schalwagen werden die 15 m langen Betonierabschnitte effizient erstellt.
Citytunnel Malmö, Schweden - ST 100 Stapeltürme und MULTIPROP Deckenstützen bilden für die Unterzüge einen rasch montierbaren und tragfähigen Unterbau zwischen den Mittelsäulen.

Projektdaten

Standort: Malmö, Schweden

Eisenbahntunnel mit unterirdischen Bahnstationen, Bahnhofserweiterung und Einfahrtsbereich

Konstruktion: Tunnel in offener Bauweise mit zweizelligem Rechteckquerschnitt; teilmonolithische Herstellung in Trogbauweise
lichte Breite: bis 21,00 m
lichte Höhe: 7,20 m bis 9,85 m

Anforderungen

  • maximale Dichtigkeit durch den Verzicht auf Arbeitsfugen im Sohlbereich
  • bis zu 1,10 m starke Tunneldecke
  • 4,70 m breiter Durchfahrtsbereich für den Baustellenverkehr
  • Vouten im Außenbereich
  • 0,60 m bis 3,15 m hohe Unterzüge in Tunnelmitte

Kunde

NCC Construction Sverige AB (Malmö C Nedre, E101)
ARGE MCG Malmö Citytunnel (Einfahrtsbereich E201);
Bilfinger Berger AG, Per Aarsleff A/S, E. Pihl & Son A.S.

Kundennutzen

Einhaltung eines 10-Tages-Taktes durch wirtschaftliche Kombination aus Sonderkonstruktion und mietfähiger Systemgeräte.

Magnus Jakobsson, Bauleiter E101, Citytunnel Malmö Statement
Magnus Jakobsson
Bauleiter E101

Bodenplatte, Wände und Decken konnten mit der PERI Tunnelschalung im 10-Tages-Takt hergestellt werden. PERI bot uns schon immer die beste Lösung.

PERI Lösung

Baustellenspezifische Schalwagenkonstruktion kombiniert mit mietfähigen Systemgeräten:
2 Fahrwagen für die Vorlauftakte, 2 nachfolgende Deckenschalwagen sowie VARIO-Lösung für die elliptischen Stahlbetonsäulen in Tunnelmitte. Zusätzlich zwei Schalwagen für den südlichen Einfahrtsbereich mit zwei parallel geführten Tunnelbauwerken.