You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Ulmer Münster, Ulm/Donau, Deutschland

Projektdaten

Standort: Ulm, Deutschland

  • Sanierung des Chorraums (29 m lang, 15 m breit und 26 m hoch), des Chorturms (86 m hoch) und des rund 161 m hohen Hauptturms des Ulmer Münsters.

Anforderungen

  • Dreidimensionale, flexibel anpassbare Arbeitsgerüste zur Bearbeitung von Nischen und Ausrundungen der Gewölbedecke im Chorraum.
  • Über- und Umbauung des hölzernen Chorgestühls, des Altars und der Chororgel.
  • Unzulässige Verankerungen an historischer Baustruktur.
  • Schwerlastplattform in 7 m Höhe zur Zwischenlagerung von Steinen aufgrund von begrenztem Lagerplatz in und um das Münster.
  • Hohe Verkehrslast von 15 kN/m².
  • Berücksichtigung des südlichen Münstereingangs und eines Baucontainers an der Fassade.

Kunde

Münsterbauhütte Ulm

Gerüstbauunternehmen

Mack GmbH, Nersingen

Unterstützung bei 3D-Vermessung

Moselcopter GmbH

Kundennutzen

  • Kurze Realisierungsphase von der Planung bis zur Umsetzung.
  • Vermeidung von Beschädigung erhaltungswürdiger Bausubstanz bei der Gerüstmontage mittels früher Anwendung der 3D-Gerüstplanung und der BIM Methodik.
  • Einfache Gitterträgermontage aufgrund leichter, handlicher ULS Flex Systemteile.
  • Flexible Anpassung an die komplexe Geometrie des Chorraums im metrischen Systemraster.
  • Kurze Wege und termingerechte Materialbereitstellung dank regionaler Nähe.
  • Zügige Montage und hohe Sicherheit durch Anwendung von Systembauteilen.

PERI Lösung

  • 3D-Laser-Scanning zur Erfassung des Innenraums und Überführung des 3D-Bauwerkmodells in PERI CAD als Basis für die Gerüstplanung.
  • Freistehendes 13.000 m³ großes PERI UP Raumgerüst ohne Verankerung im Chorraum – zum Schutz der historischen Baustruktur.
  • Sicheres, paralleles Arbeiten am Chorgestühl und dem Chorgewölbe durch abgestufte Arbeitsebenen und Zugangsmöglichkeiten mittels PERI UP Flex.
  • Zugang und vertikaler Materialtransport über einen Bauaufzug und einen in die Gerüstkonstruktion integrierten Treppenturm.
  • Modulare ULS Flex Gitterträger für Überbrückungen – beispielsweise des Münstereingangs und des Baucontainers.
  • 71 m hohes Arbeits- und Schutzgerüst mit integrierter Schwerlastplattform in 7 m Höhe.