You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Porta Nuova Garibaldi, Italien

Porta Nuova Garibaldi, Mailand, Italien - Die jeweils drei Stahlbetonkerne der zwei Hochhaustürme werden mit zwei ACS Selbstklettervarianten gefertigt.
Porta Nuova Garibaldi, Mailand, Italien - Die ACS Plattformen tragen nicht nur die Kernschalung, sondern dienen auch zur Positionierung der Fertigteiltreppen über ein integriertes Trolleysystem.
Porta Nuova Garibaldi, Mailand, Italien - Die PERI Ingenieure integrierten in die ACS Plattformen eine Zugangslösung auf der Basis des PERI UP Rosett Modulgerüstsystems.
Porta Nuova Garibaldi, Mailand, Italien - Die RCS Kletterschutzwand von PERI dient der Einhausung und Absturzsicherung für die obersten Geschosse, der integrierte RCS Lift sorgt für kranunabhängigen Materialtransport.
Porta Nuova Garibaldi, Mailand, Italien - Die Einhausung mit der RCS Kletterschutzwand schützt das Baupersonal einwandfrei.

Projektdaten

Standort: Mailand, Italien

2 kreisförmig, um ein dreigeschossiges Zentrum mit 100 m Durchmesser, angeordnete Hochhaustürme. Turm A ist mit 220 m das höchste Gebäude Italiens, Turm B ist 102 m hoch.

Architekt: César Pelli & Associates

Anforderungen

  • kranunabhängige Kletterlösung
  • kaum Lager- und Vormontageflächen auf der Baustelle
  • gleichzeitige Herstellung beider Hochhaustürme

Kunde

Colombo Costruzioni S.p.a., Lecco

Kundennutzen

  • Herstellung eines Regelgeschosses pro Woche
  • hohes Sicherheitsniveau für das Baustellenteam
  • kranunabhängige und wetterunabhängige Arbeitsvorgänge
Porta Nuova Garibaldi - Gianfranco Cesana, Bauleiter
Gianfranco Cesana
Bauleiter

Für dieses außergewöhnliche Bauwerk bietet uns PERI mit modernster Technik die ideale Lösung. Die fachmännische Betreuung durch die PERI Ingenieure sowohl während der Planungsphase als auch während der Bauarbeiten ist für uns absolut wertvoll.

PERI Lösung

  • kombinierte ACS Selbstklettervarianten für kranunabhängiges Einschalen, Ausschalen und Klettern
  • am Klettergerüst hängendes Trolleysystem für Fertigteiltreppen und Stahleinbauteile
  • Zeit- und kostensparende Mitführung und Verankerung der Betonverteiler an idealer, zentraler Stelle im Bauwerk
  • Zugang zu den Klettergerüsten über abgehängte Treppentürme
  • sichere, 250 m umfassende Einhausung der im Bau befindlichen, gerundeten Geschosse mit RCS
  • mobile RCS Selbstkletterwerke für kranunabhängiges Klettern der Schutzwandeinheiten
  • integrierter RCS Lift sorgt für raschen und kranunabhängigen Materialtransport
  • passgenau vormontierte VARIO GT 24 Schalungselemente