You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Deckenschalung


Deckenschalungen bestehen im Wesentlichen aus einer horizontalen Tragkonstruktion, die die Schalhaut unterstützt und die Kräfte in ein Traggerüst weiterleitet.

Bei der Träger-Deckenschalung werden Holz- oder auch Aluminiumträger kreuzweise montiert und mit einer beliebigen Schalhaut belegt. Dieser Aufbau lässt sich verschiedenen Lasten und Grundrissgeometrien einfach anpassen.

Nach gleichem Prinzip werden groß ­ formatige Deckentische vorgefertigt und auf die Baustelle geliefert. Nach dem Einsatz werden die Deckentische unterhalb der Decke an eine mit dem Kran erreichbare Position transportiert und von dort in den neuen Betonierabschnitt befördert.Tische bieten vor allem an Deckenrändern hohe Sicherheit und bei großen Flächen sehr schnelle Schalzeiten.

Moderne Modul-Deckenschalungssysteme aus Paneelen oder auch Trägerrosten sorgen mit wenigen Einzelbauteilen und mit einer systematischen Montageabfolge für schnelles Schalen. Für Passbereiche bieten ergänzende Systembauteile schnelle und sichere Ausführungslösungen.