You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

01
Aug
01
Aug

Rekordbrücke mit PERI Systemen erfolgreich fertiggestellt

01. August 2019


Presse Set

01. August 2019
Barranquilla/Atlántico, Kolumbien
  • Pressebericht (de | en)
  • 3.846 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 3 Pressebilder
  • 26.0 MB
Presse Set herunterladen

Neue Pumarejo Brücke, Barranquilla/Atlántico, Kolumbien

Die neue Schrägseilbrücke über den Rio Magdalena ist insgesamt 2,3 km lang. PERI Ingenieure unterstützten das anspruchsvolle Bauvorhaben mit einer maßgeschneiderten Schalungs- und Gerüstlösung, die auf eine simultane Herstellung der Pylone, der Brückenpfeiler und des Überbaus ausgelegt war. Die Vielseitigkeit der Schalungs- und Gerüstsysteme sowie die Kombinationsmöglichkeit mit dem VARIOKIT Ingenieurbaukasten ermöglichten eine Verkürzung der Montagezeiten auch bei komplexen Geometrien.

Die neue Pumarejo-Brücke wird eine umfassende Lösung für die Überquerung des Magdalena-Flusses in Barranquilla bieten. Mit einer mittleren Spannweite von 380 m und einem 38 m breiten Überbau, getragen von zwei 80 m hohen Pylonen, gilt sie als eines der repräsentativsten Bauwerke Kolumbiens.

Die sechs Fahrbahnspuren, zwei seitliche Fahrradwege und ein Fußgängerweg erhöhen die Sicherheit dieser stark befahrenen Straße. Auch die größere Spurweite der Fahrbahnen von 4,50 m verbessert Komfort und Sicherheit für schwere Fahrzeuge bei Gegenverkehr. Im Vergleich zur alten Brücke mit nur 16 m Durchfahrtshöhe ermöglicht die größere Durchfahrtshöhe von 35 m zukünftig die Befahrung des Flusses auch für größere Schiffe. Dies erhöht nicht nur die Hafenkapazität für den Handel, sondern verbessert auch die Wettbewerbsfähigkeit des Landes – denn über den Fluss Magdalena können so auch Handysize-Frachter wie z. B. Schüttgutfrachter und Tanker mit einer Tragfähigkeit von 15.000 t bis 35.000 t zu den Binnenhäfen in der Metropolregion von Barranquilla gelangen.

Wirtschaftliche Schalungslösung für Pylone und Brückenüberbau

Für dieses große Projekt waren zwei gleichzeitige Vorarbeiten erforderlich. Zum einen die Herstellung der Pfähle einschließlich der Kappen, zum anderen die Herstellung des Oberbaus mit Hilfe eines ca. 23.000 m³ großen Traggerüsts.

Zum Schalen der bis zu 35 m hohen Brückenpfeiler sowie der beiden 80 m hohen Pylone bildeten CB 240 Kletterbühnen zusammen mit der TRIO Wandschalung krankletternde Umsetzeinheiten. Durch großflächige Einheiten waren für die jeweils 5 m hohen Betoniertakte nur wenige Kranhübe notwendig. Im Bereich der Pfeilerköpfe dienten VARIOKIT Fachwerke als zuverlässige Unterstützungskonstruktion der Arbeitsplattform.

Die fast 990 m langen Zufahrten der Brücke sowie der als Hohlkastenquerschnitt ausgebildete Brückenüberbau wurde mithilfe einer geometrisch angepassten Überbauschalung auf Basis des VARIOKIT Ingenieurbaukastens hergestellt. Ideal darauf abgestimmt, bildeten PERI UP Flex Stütztürme und ST 100 Stapeltürme Bereich der Brückenrandfelder tragfähige Unterstützungskonstruktionen mit Höhen zwischen 5 m und 22 m. PERI UP diente darüber hinaus als Treppenzugang zum sicheren Erreichen der höher gelegenen Arbeitsebenen.

Einfache Handhabung und Baustellensupport

PERI lieferte ein Gesamtkonzept für die Brückenherstellung – bestehend aus einer Planungslösung mit ideal aufeinander abgestimmten Schalungs-, Kletter-, Trag- und Gerüstsystemen und umfangreichem Baustellensupport.

Vor Ort unterstützten PERI Richtmeister die Baustellenteams dabei, PERI Systemgeräte von Beginn an effizient einzusetzen. Durch die Projektbegleitung vor Ort konnte das Baustellenteam das Projekt mit all seiner Komplexität und innerhalb der knappen Bauzeit realisieren.

Ansprechpartner 

Tages- und Wirtschaftspresse
Markus Woehl
+49 (0) 7309.950-1310
E-Mail schreiben

Fachpresse
Tanja Häuptle
+49 (0) 7309.950-1173
E-Mail schreiben