You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

04
Jul
15
Dez

Kletterschalungslösung für verwinkelte Geometrie eines gigantischen Rahmens

04. Juli 2016

Dubai Frame, Vereinigte Arabische Emirate: Die projektspezifische Kletterschalungslösung kombinierte drei verschiedene ACS Selbstklettervarianten mit der VARIO Träger Wandschalung und der TRIO Rahmenschalung. Dubai Frame, Vereinigte Arabische Emirate Dubai Frame, Vereinigte Arabische Emirate: Die Klettereinheiten aus Wandschalung und Bühne wurden mit dem integrierten Hydrauliksystem von Stockwerk zu Stockwerk umgesetzt. Dubai Frame, Vereinigte Arabische Emirate: Die zukünftige Ausstellungsfläche deckt das gesamte Gebiet zwischen den 90 m entfernten Türmen ab. Die 24 geneigten Säulen von je 7 m Höhe wurden mit VARIO GT 24 geschalt. Das Modulgerüst PERI UP Flex wurde als Traggerüst für die Deckenschalung MULTIFLEX und gleichzeitig als Zugangsgerüst eingesetzt.

Presse Set

04. Juli 2016
Dubai
  • Pressebericht (de)
  • 4.402 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 4 Pressebilder
  • 34.2 MB
Presse Set herunterladen

Dubai Frame, Vereinigte Arabische Emirate, Dubai

Ein außergewöhnliches, begehbares Kunst-Bauwerk entstand in der Hauptstadt des Emirats Dubai: ein riesiger Rahmen, dessen gläserner Quersteg den Besuchern eine spektakuläre Aussicht bietet. Zur Realisierung dieser Bauaufgabe bildete PERI ein Projektteam aus Kletter- und Schalungsspezialisten. Diese unterstützten die komplexen Rohbauarbeiten mit exakt aufeinander abgestimmten Ausführungslösungen von Anfang bis Ende. Dadurch konnte die verwinkelte Kerngeometrie innerhalb der engen Maßtoleranzen hergestellt werden, zudem sparte das Baustellenteam 30 Tage Bauzeit.

Der Dubai Frame ist ein riesiger Rahmen inmitten des grünen Zabeel Parks und mit 155 m Höhe und 93 m Breite sicherlich der größte Bilderrahmen der Welt. Als gerahmtes Kunstwerk fungiert die reale Kulisse von Dubai. Gläserne Aufzüge bringen die Besucher nach oben, wo sie zwischen beiden Türmen auf der 75 m frei tragenden Brückenkonstruktion atemberaubende Panoramablicke genießen. Von dort oben schaut man in die eine Richtung auf das historische Dubai, in der anderen Richtung ragt die moderne Wolkenkratzerarchitektur der Stadt in die Höhe. In der Mitte dieser Brücke sorgt ein Glasboden für zusätzlichen Durchblick in die Tiefe. Auch am Grund sind beide Türme mit einem begehbaren Quersteg verbunden, der optisch den Bilderrahmen schließt und zusätzlichen Raum für Ausstellungen und ein Museum schafft.

Hochspezialisierte Kletterlösung

Die Profile des Großformat‑Rahmens weisen eine besondere Form auf, so besitzen die beiden sehr schlanken Türme einen trapezförmigen Grundriss. Innerhalb der stark verwinkelten Kerne mussten teils nur 30 cm starke Wände betoniert und geklettert werden. Hierfür konzipierte das PERI Ingenieurteam aus Dubai eine Kletterschalungslösung, die exakt an die besonderen Projektgegebenheiten angepasst war. Sie kombinierten dazu drei verschiedene ACS Selbstklettervarianten mit der VARIO Träger‑Wandschalung und der TRIO Rahmenschalung. Die Lösung sorgte für schienengeführtes, sicheres Klettern ohne Kran mit kurzen Taktzeiten.

Stockwerkshöhen von bis zu 10 m und die besonders engen Abmessungen der Schächte mit geringsten Wandabständen erschwerten den Zugang zu allen Arbeitsbereichen. Die einzige Lösung, um den Zugang zu den oberen Ebenen leichter zu ermöglichen, war eine Kombination aus aufgeständerten sowie abgehängten Plattformen. Auch die integrierte Zugangstechnik bot wertvollen Arbeitsraum und höchste Sicherheit. Für die beiden identischen, aufgehenden Türme des Rahmenbauwerks wurden fünf Plattformen eingesetzt, unter anderem mit abgehängter TRIO Rahmenschalung. Beim Klettervorgang mit der integrierten Kletterhydraulik wurde daher die volle Leistungsfähigkeit der je 100 kN Hubkraft bietenden Hydraulikzylinder in Anspruch genommen. Die ACS Selbstkletterschalung ermöglichte auch variierende Klettermuster für die Plattformen, diese konnten sowohl unabhängig voneinander oder auch simultan nach oben geführt werden. Das erlaubte dem Baustellenteam schnelle Sprünge von Stockwerk zu Stockwerk und hohe Produktivität. So konnte kranunabhängig im regelmäßigen 3½-Tage-Takt gearbeitet und wertvolle Bauzeit eingespart werden.

Konstruktive Lösungen im Komplettpaket

46 der insgesamt 52 Stockwerke konnten mit der Selbstkletterschalung äußerst schnell betoniert werden. Im Übergangsbereich zu der etwa 2.100 t schweren Querstrebe aus Stahl mussten allerdings die Kerne verstärkt und die Schalungslösung entsprechend angepasst werden. So waren bis zu 3,50 m auskragende und bis zu 1,40 m starke Zwischendecken herzustellen. SB Stützböcke aus dem PERI Portfolio in horizontaler Anordnung sorgten für den Abtrag der extrem hohen Lasten. Zum Schalen der geneigten Stahlbetonsäulen und der Decke des Verbindungsstegs am Baugrund nutzten die PERI Ingenieure für ihre Lösung ebenfalls Systembauteile – im Wesentlichen gehörten dazu Trägerschalungen, der VARIOKIT Ingenieurbaukasten und das Modulgerüst PERI UP.

Umfassende Projektunterstützung

Das Bauunternehmen Al Rostamani Pegel L.L.C. (ARP) realisierte in der Vergangenheit schon viele Projekte zusammen mit PERI und schätzt die hohe Qualität der PERI Lösungen und den hohen Servicestandard. Für dieses Projekt mit einer anfangs leicht zu unterschätzenden Komplexität wurde die Bauunternehmung bei Bedarf vor Ort vom PERI Projektteam schnell und effizient mit effektiven Lösungen für komplexe Konstruktionsaufgaben unterstützt.

Ihre Ansprechpartnerin 
Martina Pankoke 
+49 (0) 7309.950-1191 
E-Mail schreiben