You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

01
Apr
15
Dez

Mit Sicherheit schneller arbeiten

01. April 2015

JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur - Eine Komplettlösung aus Schalung, Gerüst und ergänzenden Dienstleistungen sorgt beim Bau des JKG Tower Komplexes für Sicherheit in jeder Höhe und einen schnellen Baufortschritt. JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur - Für die jeweils obersten 3 Geschosse bietet die Kletterschutzwand RCS P eine umlaufende Absturzsicherung. Zusätzlich wird diese als Werbefläche genutzt. JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur - Die RCS Ausfahrbühne ist in die Kletterschalungslösung integriert. Auf der Bühne werden Lasten temporär gelagert sowie von hier aus in andere Geschosse umgesetzt. JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur - Das als Einhausung der PERI Kletterschutzwand RCS P verwendete perforierte Stahlblech eignet sich besonders in wärmeren Regionen. Es ist luftdurchlässig und verhindert, dass Hitze sich im Gebäudeinnern staut. JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur - Säulen mit Querschnitten von bis zu 1,50 m x 2,00 m werden mit der VARIO GT 24 Säulenschalung in Form gebracht. Auch hohe Frischbetondrücke lassen sich mit diesem variablen System sicher abtragen. JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur - Höchste Sicherheit auch für alle Zugänge zu den Arbeitsplätzen: PERI UP Rosett Treppenläufe sind die sichere Variante zum Erreichen auch höherer Geschosse.

Presse Set

01. April 2015
Kuala Lumpur, Malaysia
  • Pressebericht (de|en)
  • 3.974 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 6 Pressebilder
  • 43.6 MB
Presse Set herunterladen

JKG Tower, Jalan Raja Laut, Kuala Lumpur, Malaysia

Beim Bau des Hochauskomplexes JKG Tower – bestehend aus einem 32-stöckigen Büroturm und einem 13-stöckigen Parkhaus – hat die Sicherheit höchste Priorität. Die PERI Lösung rund um Schalung und Traggerüst umfasst daher unter anderem auch ein entsprechendes Training für das Baustellenteam. Die so erreichte, hohe Sicherheit sorgt für eine gesteigerte Produktivität: Je Monat wächst ein Turm um 3 Geschosse in die Höhe.

Der enge Zeitplan und die knappe Budgetvorgabe waren große Herausforderungen für das ausführende Bauunternehmen IJM. Nicht zuletzt aufgrund positiver Erfahrungen mit PERI Systemen und unterstützenden Dienstleistungen entschied sich IJM daher zur Zusammenarbeit mit PERI beim Bau des JKG Towers.

Die von PERI ausgearbeitete Komplettlösung, ergänzt durch Planungsleistungen und einen PERI Supervisor vor Ort, leistet derzeit einen wertvollen Beitrag zur Einhaltung der Vorgaben der Bauherren. Das Baustellenteam benötigt für die Fertigstellung des Rohbaus lediglich 26 Monate.

Angepasste Lösungen für Wände, Säulen und Decken

Zur Herstellung der Kernwände sorgt die VARIO GT 24 Träger-Wandschalung auf CB 240 Kletterkonsolen für eine wirtschaftliche Lösung. Das Klettersystem erlaubte sicheres Arbeiten in allen Höhen. Die durchdachte Konstruktion verbindet zudem einfache Handhabung mit problemloser Anpassung an unterschiedlichste Bauwerksgeometrien. Die Wandschalung und das Kletterschalungssystem werden dabei zu großflächigen Einheiten verbunden, die sich mit nur einem Kranhub schnell ins jeweils nächste Geschoss umsetzen lassen. Das unterstützt die kurze Bauzeit von nur einem Monat für jeweils 3 Etagen.

In den Geschossen gilt es, verschiedenste Rechtecksäulen mit großen Querschnitten herzustellen. Die VARIO GT 24 Säulenschalung lässt sich den unterschiedliche Abmessungen von bis zu 1,50 m x 2,00 m einfach und schnell anpassen. Zudem trägt das System mit VARIO Standardbauteilen den hohen Frischbetondruck sicher ab.

Zur wirtschaftlichen Herstellung der Geschossdecken mit bis zu 1,00 m Stärke werden PERI PD 8 Deckentische eingesetzt. Mit nur wenigen Systembauteilen lassen sie sich den variierenden Geschosshöhen von 4,30 m bis zu 6,00 m einfach anpassen. In vielen Bereichen werden gleichzeitig mit den Decken auch großformatige Unterzüge betoniert. Tragfähige GT 24 Schalungsträgern bilden die Unterseite der Schalung, RCS Stahlriegel übertragen die Lasten auf das PD 8 Traggerüst.

Sicheres Arbeiten in jeder Höhe

Die PERI Kletterschutzwand RCS P dient als lückenlose Einhausung der Rohbaugeschosse. So kann das Baustellenteam auch in großer Höhe ohne Absturzgefahr und damit produktiv arbeiten. Bei dem System wird die Schutzwand stets über eine Schiene am Bauwerk geführt, das sorgt für sicheres und schnelles Klettern bei jedem Wetter. Mobile Selbstkletterwerke heben die Schutzwand in 50 cm Schritten in die Folgegeschosse, das verringert den notwendigen Kraneinsatz auf der Baustelle.

Beim JKG Tower wird als Einhausung ein perforiertes, luftdurchlässiges Stahlblech eingesetzt. Diese Einhausungsvariante ist besonders in wärmeren Klimazonen von Vorteil, da sie einen Hitzestau im Innern des Rohbaus verhindert und damit die Arbeitsbedingungen deutlich verbessert. Zusätzlich wird das perforierte Blech als weithin sichtbare, prominente Werbefläche genutzt.

Eine PERI RCS Ausfahrbühne dient als temporärer Lagerbereich und zum Umsetzen von Lasten in die Folgegeschosse. Die Ausfahrbühne wird mit Standardbauteilen erstellt und lässt sich variabel an jeder Stelle des Gebäudes platzieren.

Auch für alle Zugänge wird die Sicherheit bedacht: 4-stielige Treppentürme auf Basis des flexiblen PERI UP Rosett Flex Modulgerüsts sorgen für gefahrloses Erreichen aller Ebenen im Bauwerk. Das System mit 75 cm breiten Treppenläufen aus Aluminimum ist äußerst schnell montierbar – unter anderem aufgrund der geringen Anzahl notwendiger Anker sowie Horizontalriegel.

Ihre Ansprechpartnerin 
Martina Pankoke 
+49 (0) 7309.950-1191 
E-Mail schreiben