You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

12
Dez
12
Dez

Fachtagung Baubetrieb: PERI bringt neuesten Wissenstand an Hochschulen

12. Dezember 2018


Presse Set

12. Dezember 2018
  • Pressebericht (de|en)
  • 3.391 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 1 Pressebild
  • 9.2 MB
Presse Set herunterladen

PERI Fachtagung für Professoren

Am 27. und 28. November 2018 lud der Schalungs- und Gerüsthersteller PERI bereits zum neunten Mal zur Fachtagung für Professoren ein. Im Fortbildungszentrum in Weißenhorn nutzten über 30 Dozenten der baubetrieblichen Fakultäten aus Deutschland und Österreich die Gelegenheit, sich eingehend und praxisnah über den aktuellen Stand der Schalungs- und Gerüsttechnik zu informieren. Schwerpunkte waren unter die Optimierung der Abläufe auf den Baustellen, sowie BIM und Open Innovation.

Geschäftsführer Alexander Schwörer begrüßte die Teilnehmer und stellte die drei Hauptsäulen der PERI Strategie 2025 vor. Er informierte in diesem Zusammenhang auch über interessante Entwicklungen auf den weltweiten Baumärkten und präsentierte einige ausgewählte internationale Projekte. Der folgende Vortrag beleuchtete das Thema BIM aus Sicht eines Herstellers von Schalungen und Gerüsten. Hierbei wurden auch die Herausforderungen in Bezug auf den Projektalltag angesprochen.

Praxisorientierte Wissensvermittlung

Anhand eines aktuellen Sanierungsprojekts wurde die projektspezifische PERI Gerüstlösung vorgestellt. Ihr Einsatz stellte den reibungslosen Ablauf der einzelnen Arbeitsabschnitte sicher und führte bei dem vorgestellten Beispiel zu einer Bauzeitverkürzung von 20%. Nach der Theorie ging es dann direkt in die Ausstellungshalle an das entsprechende Exponat. Hier konnten sich die Hochschullehrer ein eigenes Bild von der Funktionalität der eingesetzten Gerüstlösung machen und erhielten Antworten auf ihre zahlreichen Fragen. Gleichzeitig gab es die Gelegenheit, sich einen Überblick über alle Schalungs- und Gerüstsysteme zu verschaffen.

Bei dem dann folgenden Bauvorhaben, der zweiten Moselschleuse bei Trier, war es hingegen der hohe Vorfertigungsgrad, der wesentlich dazu beitrug, das Bauvorhaben schnell und reibungslos zu realisieren. Hierbei leistete PERI einen besonders großen Anteil an Planungs- und Beratungsdienstleistung sowie Schalungsbau. Im Anschluss erhielten die Teilnehmer ausführliche Erläuterungen zum aktuellen Stand des Online Portals myPERI, das in einem speziell reservierten Bereich Unterlagen, Fotos und Filme für Lehrkräfte enthält. Unabhängig von Ort und Zeit können registrierte Nutzer auf alle relevanten Informationen zugreifen und diese herunterladen.

Exkursion ganz im Zeichen des Gerüstbaus

Der zweite Tag war als Exkursion angelegt. So konnten die Professoren und Dozenten im PERI Gerüstwerk in Günzburg zunächst eine der modernsten Gerüstproduktionsanlagen in Europa besichtigen, die bis 2020 um eine weitere Maschinenhalle und eine eigene Feuerverzinkerei erweitert wird.

Die Anschließende Begehung des PERI Gerüstes am höchsten Kirchturm der Welt, dem Ulmer Münster, war für die Teilnehmer ein besonderes Highlight. Auf einer Höhe von 71 m konnte man nicht nur die Details der Gerüstlösung an diesem ganz besonderen Bauwerk begutachten, sondern war zudem hautnah an den aufwendigen Sanierungsarbeiten dran. Auf dem Rückweg wurde die Gruppe durch Teile des Ulmer Münsters geführt, die Besucher so normalerweise nicht zu sehen bekommen. Für ausreichend Gesprächsstoff beim abschließenden gemeinsamen Mittagessen war somit gesorgt.

Ihr Ansprechpartner 
Markus Woehl
+49 (0) 7309.950-1310
E-Mail schreiben