You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

15
Apr
15
Dez

Geschwungene Dachkonstruktion rationell in Form gebracht

15. April 2013

Banco de la Ciudad de Buenos Aires - Standardisierte Baukastensysteme sowie die Planung und Lieferung von Schalung und Gerüst aus einer Hand machen die PERI Projektlösung wirtschaftlich, zudem wird der Bauablauf wesentlich beschleunigt. Banco de la Ciudad de Buenos Aires - Mietbare VARIOKIT und MULTIPROP Systembauteile und -verbindungen bilden die baustellengerechte Basis für die verfahrbaren, formgebenden Deckentische. Banco de la Ciudad de Buenos Aires - Der PERI UP Rosett Flex Gerüstunterbau passt sich aufgrund des metrischen Grundrasters den unterschiedlichen Aufstandsflächen optimal an. Banco de la Ciudad de Buenos Aires - Zur Formgebung für die wellenförmige Dachkonstruktion dienen auf PERI UP Zwischenplattformen verfahrbare Deckentische.

Presse Set

15. April 2013
Buenos Aires, Argentinien
  • Pressebericht (de|en)
  • 3.284 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • 5 Pressebilder
  • 37.5 MB
Presse Set herunterladen

Verwaltungsgebäude Banco de la Ciudad, Buenos Aires, Argentinien

Eine wellenförmige Dachkonstruktion wird in 20 m Höhe mit längs verfahrbaren Deckentischen in Form gebracht. Die Projektlösung der argentinischen PERI Ingenieure erfüllt hierbei hohe Sichtbetonanforderungen sowie die Einhaltung der kurzen Bauzeitvorgabe unter wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Gesichtspunkten.

Der neue Hauptsitz der Banco de la Ciudad de Buenos Aires trägt die Handschrift des Londoner Architekten Norman Foster. Die vier Geschosse des repräsentativen Bürokomplexes im Stadtbezirk Parque Patricios werden von einem 9.000 m² großen, wellenförmig geschwungenen Dach überspannt. Schlanke Rundsäulen im großzügigen Raster von 16 m auf 24 m lassen die filigran wirkende Sichtbetonkonstruktion in über 20 m Höhe schweben. Das Gebäude ist 94 m breit, über 100 m lang und öffnet sich durch große Glasflächen nach außen.

Sichtbeton exakt und rasch in Form gebracht

Maßgenaue Formgebung, einwandfreie Sichtbetonqualität und hohe Arbeitsgeschwindigkeit – um diese drei wesentlichen Anforderungen bei der Bauausführung in Einklang zu bringen, erarbeiteten die Projektingenieure von PERI Argentinien ein maßgeschneidertes Schalungs- und Gerüstkonzept. Die in Gebäudelängsrichtung auf einer Zwischenplattform verfahrbare Tischlösung ermöglicht schnelle Taktfolgen zur Herstellung in 16 m langen Betonierabschnitten über die gesamte Bauwerksbreite.

Die formgebenden Schalungskörper sind zu Deckentischen montiert, die sich auf einer Zwischenlage mithilfe des PERI Hub- und Fahrgeräts von Hand in den nächsten Abschnitt verfahren lassen. Die mittels Holzknaggen und einer VARIOKIT Gespärrekonstruktion exakt geformten Schalungslemente auf Basis des VARIO Systems wurden bereits vorgefertigt auf die Baustelle geliefert. Sie sind mit MULTIPROP Lasttürmen zu großflächigen, bis zu 24 m² großen Tisch-Umsetzeinheiten verbunden. Gelenkkupplungen sorgen für eine kraftschlüssige Verbindung der VARIO Elemente.


Flexibler Gerüstunterbau

Eine PERI UP Rosett Flex Gerüstkonstruktion und das MULTIFLEX Träger-Deckenschalungssystem bilden in 13 m und 16 m Höhe großflächige Arbeits- und Tragebenen. Das Tragsystem basiert auf typengeprüften PERI UP Stütztürmen, die über die gesamte Bauwerksbreite hinweg verbunden und als 96,50 m lange Stützturmscheibe ausgebildet sind. Während die Regelbreiten der Tragscheiben mit 1,00 m weitestgehend konstant sind, wurden die Feldweiten in Scheibenrichtung zwischen 0,75 m und 1,50 m im 25-cm-Systemraster flexibel an die abzuleitenden Lasten angepasst. Durch die modulare Bauweise können die sowohl unterschiedlich abgestuften, teils geneigten Aufstellflächen berücksichtigt als auch zwei verschiedene Plattformhöhen gebildet werden, ohne den Systemverbund auflösen zu müssen. Dadurch erfolgt auch der Abtrag von Horizontallasten im System, zeitaufwändige Rohr-Kupplungs-Montagen entfallen.

Die Vorhaltemenge für den Unterbau konnte in Abstimmung mit den Bauverantwortlichen auf zwei Abschnittslängen begrenzt werden, da sich das PERI UP Gerüstsystem äußerst schnell demontieren und an neuer Stelle wieder montieren lässt. Dadurch „wandert“ der frei werdende Gerüstunterbau in den jeweils nächsten Bereich, während ein 16 m langer Betonierabschnitt auf kompletter Breite eingeschalt ist.

Ihre Ansprechpartnerin 
Martina Pankoke 
+49 (0) 7309.950-1191 
E-Mail schreiben