You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Puente de La Pepa, Spanien

Puente de La Pepa, Bahia de Cádiz, Spanien - Etwa die Hälfte der 3,2 km langen Brückenkonstruktion führt über die Bucht von Cádiz, mit 540 m Spannweite und 69 m Durchfahrtshöhe zwischen den beiden Pylonen.
Puente de La Pepa, Bahia de Cádiz, Spanien - Die VARIO GT 24 Wandschalung kletterte auf ACS R Selbstkletterkonsolen nach oben. Arbeitsplattformen und Zugangstechnik wurden ebenfalls mit Standardsystemen ausgeführt.
Puente de La Pepa, Bahia de Cádiz, Spanien - Mit der PERI Stahlkonstruktion konnten die hohen Betonierlasten der 47 m breiten Pylonaufweitung sicher in den Sockel abgetragen werden.
Puente de La Pepa, Bahia de Cádiz, Spanien - Das gesamte Brückenprojekt mit allen Pylonen, Pfeilern und Überbau wies sehr unterschiedliche Bauabschnitte auf.

Projektdaten

Standort: Bahia de Cádiz, Spanien

  • Konstruktion: Schrägseilbrücke
  • Gesamtlänge: 3,2 km
  • Spannweite Hauptfeld: 540 m
  • zwei Pylone mit 190 m Höhe
  • sechsspurige Fahrbahn in 69 m Höhe

Anforderungen

  • Unterschiedliche Bauabschnitte mit Pylonen, Pfeilern und Überbau
  • Wechselnde Grundrissform von sechseckig zu trapezförmig bei den Pylonen
  • kontinuierliche Querschnittswechsel mit allseitigen Ausrundungen
  • 47 m breite Pylonaufweitung mit hohen Betonierlasten

Kunde

UTE Puente de Cádiz:
Dragados S.A., Madrid; F.P.S. S.A., Madrid

Kundennutzen

  • Vereinfachung der Bauabläufe mit nur einem Schalungs- und Gerüstpartner
  • Integrierte Arbeitsebenen
  • Optimale Zugänglichkeit
  • Verwendung weitgehend mietbarer Standardsysteme
Puente de la Pepa, Cadiz - Victor M. Jiménez Aguadero, Bauleiter
Victor M. Jiménez Aguadero
Bauleiter

Zusammen mit den PERI Ingenieuren konnten wir für dieses Brückenprojekt ein Schalungskonzept definieren, welches auf der Erfahrung zahlreicher, bisher ausgeführter Projekte basiert.

PERI Lösung

  • Exakte Vorfertigung der VARIO Maßelemente
  • Stahl-Fachwerk als Sonderlösung zur Herstellung des Aufweitungsbereichs