You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Harpe Bru Brücke, Norwegen

Schalungslösung aus Systembauteilen des VARIOKIT Ingenieurbaulkasten
Der Brückenbau mit PERI Produkten dient dem Ausbau der Europastraße E6 in Norwegen.
Der VARIOKIT Freivorbauwagen von PERI: flexibele Lösung mit schneller Montage
Ingenieurbau mit Standardbauteilen des VARIOKIT Ingenieurbaukastens aus dem PERI Mietlager.
PERI Produkte beim Projekt in Sør-Fron, Oppland, Norwegen: VARIOKIT Freivorbaugerät, PERI UP Zugangstechnik, VARIO GT 24 Träger-Wandschalung, DOMINO Rahmenschalung, Dienstleistungen
PERI Projekt in Sør-Fron, Oppland, Norwegen: 320 m Brücke über den Fluss Gudbrandsdalen-Lågen

Projektdaten

Standort: Sør-Fron (Oppland), Norwegen

  • Gesamtlänge der Extradosed-Brücke: 320 m
  • Größte Spannweite zwischen den Pylonen: 100 m

Anforderungen

  • Komplexer Querschnitt mit 130 cm hohen Querrrippen beidseitig der Fahrbahnplatte an jedem Segment
  • Betonage der Segemente in 2 Abschnitten: zuerst die Sohle des Hohlkastens mit den Wänden und den Querrippen; dann die obere Platte
  • Vermeidung von Kollisionen des Freivorbaugeräts mit den Seilen, mit denen die Segmente an den Pylonen hängen
  • Berücksichtigung der Flutvorhersage des Flusses bei der Zeitplanung für die Montage des Freivorbaugeräts
  • Besondere Ausführung der Schalhautbelegung für die Schalung

Kunde

JV Harpe Bru ANS
Porr Infrastructure Polska; Implenia Norge AS

Kundennutzen

  • Zeitersparnis durch einfaches, schnelles Anpassen an den sich verändernden Brückenquerschnitt
  • Reduzierte Arbeitszeiten durch schnelles Ausschalen und Verfahren mit einer Hydrauliklösung
  • Wirtschaftliche Lösung durch Mietbarkeit der Systembauteile
  • Hohe Maßhaltigkeit des Betonierergebnisses
  • PERI Komplettlösung aus einer Hand
PERI Projekt - Harpe Bru, Sør-Fron (Oppland), Norwegen
Mariusz Urbanski
Bauleiter

Die gewählte Lösung des VARIOKIT Freivorbauwagens hat sich als die richtige erwiesen. Durch die hohe Flexibilität des Systems konnten wir den Bauablauf optimieren, so dass der notwendige Arbeitsaufwand zum Betonieren der Segmente so gering wie möglich war. Das hatte einen messbaren Einfluss auf den angenommenen Zeitplan.

PERI Lösung

  • 4 Freivorbaugeräte für Segmente von 5,55 m Länge
  • Individuell angepasste Schalung für den variierenden Brückenquerschnitt
  • Integration hydraulischer Komponenten für schnelles Ausschalen und Verfahren des Geräts
  • Sichere Zugänge und Arbeitsflächen mit PERI UP