You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Centre International d’Art Pariétal – Lascaux IV, Frankreich

Lascaux IV - Centre International d’Art Pariétal (CIAP): Gesamtansicht der Museumslandschaft. Mit der TRIO Rahmenschalung werden die hohen Anforderungen an die Betonoberflächen erfüllt.
Lascaux IV - Centre International d’Art Pariétal (CIAP): Mit maßgeschneiderter VARIO GT 24 Träger-Wandschalung werden Bereiche angepasst, in denen zwei gegenläufige Schrägen sich treffen.
Lascaux IV - Centre International d’Art Pariétal (CIAP): Die TRIO Rahmenschalung ermöglicht die Herstellung der 13,50 m hohen Wände mit variierenden Neigungen. Bis zu 14 m lange RS Richtstützen sorgen für die korrekte Ausrichtung der Elemente.
Lascaux IV - Centre International d’Art Pariétal (CIAP): Das MXP Bühnensystem bietet, abgestimmt auf die Elementbreiten der TRIO, höchste Sicherheit beim Bedienen der Anker und Elementverbindungen.

Projektdaten

Standort: Montignac, Frankreich

​Komplette Nachbildung der Höhle „Lascaux 4“ als zentraler Bestandteil der Museumslandschaft CIAP

Anforderungen

  • Originalgetreuer Nachbau einer historischen Höhle im Maßstab 1:1
  • Maßgenaue Herstellung von rund 2.500 m² Wandfläche mit bis zu 13,50 m Höhe und variierenden Neigungen
  • Beste Oberflächenqualität durch Verwendung von SVB

Kunde

Bauunternehmen
SOPRECO – LAGARRIGUE

Projektbetreuung
PERI Frankreich

Kundennutzen

  • Wirtschaftliche Schalungslösung durch Verwendung von Standardsystemen
  • Effizientes Arbeiten durch komplette Sicherheitsausstattung
  • Umlaufende Absturzsicherung am modularen Bühnensystem MXP mit zugehörigen Stirnbühnen und Frontgeländern
  • Schnelles und einfaches Schalen der bis zu 13,50 m hohen und geneigten Wänden
Joseph Bernardo, Bauleiter; Serge Bertrand, Bauleiter; Patrice Viguié, Bauleiter
Joseph Bernardo, Serge Bertrand, Patrice Viguié
Bauleiter

Nachdem wir alle Möglichkeiten in Betracht gezogen haben, wählten wir die Wandschalungen TRIO und VARIO für die Ausführung der geneigten Wände von Lascaux. Die Handhabung der TRIO Elemente ist einfach und praktisch zugleich, die schrägen Flächen konnten ganz natürlich aneinandergefügt werden – trotz der Neigungsänderungen zwischen den einzelnen Wänden. Die VARIO Schalung erwies sich nach einigen Justierungen als sinnvollste Wahl zum Schalen der aneinandergrenzenden Wände mit gegenläufigen Neigungen.

PERI Lösung

  • Gesamtkonzept aus technischer Ausarbeitung, einer besonders sicheren Schalungslösung und kontinuierlichen Beratungen
  • Realisierung der komplexen Architektur mit schrägen Wänden und mit variierenden Neigungen
  • Maßgeschneiderte Elemente auf Basis der VARIO GT 24 Träger-Wandschalung zur Ausführung insbesondere der Eckbereiche, in denen zwei Wandflächen mit gegenläufigen Neigungen aufeinanderstoßen
  • Umsetzen großflächiger Einheiten mit nur einem Kranhub
  • Erfüllung aller Anforderungen